Zeltkonstruktion

Einwandig oder Doppelwandig?

Der Aufbau des Zelts beziehungsweise die Zeltkonstruktion ist meist der erste Indikator um Qualität und Einsatzzweck zu bewerten. Dennoch ist zu erwähnen das beide System Ihre Berechtigung haben und durchaus in der Praxis üblich sind.

 

Einwandige Zeltkonstruktioneinwandiges Wurfzelt

Bei dieser Konstruktion hat das Wurfzelt keine zusätzliche Schlafkabine und besteht lediglich aus der Außenhaut des Zelts. In punkto Wasserdichtigkeit ist ein einwandiges Zelt ebenso wasserdicht wie ein doppelwandiges Zelt. Es ist jedoch zu beachten das aufgrund der fehlenden Innenkabine eher Kontakt zur Außenhaut besteht wodurch bei starken Regenfällen Wasser ins Zelt gelangen könnte. Die Atmungsaktivität ist eben nur so hoch wie die des Außenzelts, welches allerdings auf eine maximale Wasserdichtigkeit versiegelt wurde. In der Regel ist der Stoff weniger atmungsaktiv, zusätzliche Belüftungsklappen sind bei einwandigen Wurfzelten vorn enormen Vorteil.

 

Doppelwandige Zeltkonstruktiondoppelwandiges Wurfzelt

Das doppelwandige Wurfzelt hat eine zusätzliche Schlafkabine welche an der wasserdichten Außenhaut eingehängt ist. Die Schlafkabine sind aus luftdurchlässigem und atmungsaktiven Netzmaterial gefertigt wodurch ein guter Luftaustausch stattfinden kann. Das Innenzelt einige Zentimeter von der Außenhaut entfernt ist, besteht ein gewisser Berührungsschutz. Dieser ist bei starken Regenfällen von Vorteil, denn wen direkter Berührungskontakt besteht kann Wasser von der Außenhaut ins Innere geleitet werden. Zusammenfassend sind doppelwandige Wurfzelte aufgrund der Schlafkabine regensicherer als  auch deutlich atmungsaktiver.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>