Pflege

1. Sorgsamer Umgang

Fachgerechter Umgang ist die halbe Miete, damit das Zelt auch über viele Jahre hinweg hält was es verspricht. Insbesondere mit dem Gestänge sollte man achtsam umgehen. Wenn man sich nicht sicher ist ob es das korrekte Faltsystem für das gekaufte Wurfzelt ist, sollte man zuvor nochmals in der Anleitung nachlesen. Das flexible Fieberglasgestänge verzeiht viel, aber häufige Fehler und starke Gewalteinwirkung bringen jede Stange zum brechen.

2. 365 Tage im Jahr machen auch das beste Wurfzelt müde

Grundsätzlich sind alle Polyesterzeltstoffe verschiedenster Zelttypen nicht besonders gerne Sonneneinstrahlung, wechselnden Wetterbedingungen und extremer Kälte ausgesetzt. Hier ist allerdings die Rede von enorm langen Standzeiten, dem ganzen Jahr und über alle vier Jahreszeiten hinweg. Auch das beste Wurfzelt wird nach einer gewissen Zeit Ermüdungserscheinungen zeigen. Die Wasserdichtigkeit lässt nach, die Farbe verblasst und der Stoff beginnt brüchig zu werden. Für enorm lange Standphasen (Lagerzelt) ist das Wurfzelt aber auch andere Campingzelte nicht geeignet

3. ImprägnierungImprägnierspray

Von Zeit zu Zeit sollte die Imprägnierung jedes Zeltstoffs etwas aufgefrischt werden, das gilt auch bei allen Wurf Zelten. Die Häufigkeit hängt natürlich von der Intensität der Verwendung ab. Eine jährliche Imprägnierung als Vorsichtsmaßnahme ist mit Sicherheit nicht immer nötig schadet der Wurfzelthaut aber auf keinen Fall.

Achtung: Nur von Fachhändlern empfohlene Zeltimprägniermittel verwenden.

4. ZeltunterlageZeltunterlage

Wer einen besonders schonenden Umgang bevorzugt sollte auf eine Zeltunterlage zurückgreifen. Bei längeren Standzeiten und hässlichen Wetterbedingungen erhöht die Zeltunterlage die Lebenszeit und Wasserdichtigkeit des Zeltboden. Ein praktischer Nebeneffekt ist die zusätzliche Isolierung welche durch die Unterlage aufbaut wird. Dadurch wird die vom Boden ausgehende Kälte nicht so schnell auf den eigentlichen Zeltboden übertragen. Ein Nebenwirkung die auf jeden Fall spürbar ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>