Reinigung

1. Leichte Verschmutzungen

Bei leichten Verschmutzungen sollte man die Außenhaut des Wurfzelt mit etwas Wasser und einem weichen Tuch oder Schwamm abwischen. Werden kratzige Oberflächen verwendet könnte es zu Beschädigungen der Zelthaut kommen wodurch sich die Wasserdichigkeit verschlechtert.

2. Gröbere Verschmutzungen

Sollte es beim letzten Campingplatzbesuch etwas unschöner zugegangen sein empfiehlt sich die Verwendung von etwas Seife. Im Vorfeld die Zelthaut gründlich mit Wasser abspritzen um den Schmutz etwas zu lösen. Anschließend eine kleine Menge Seife und etwas warmes Wasser abmischen. Mit einem wiederum weichen Tuch oder Schwamm die Verschmutzungen von der Zelthaut entfernen

3. Der Eiswürfel-Trick – bei Harzen auf der Zelthaut

Einige Nächte unter Pinienbäumen verbracht und die Zelthaut beginnt zu kleben? Kein Problem auch das lässt sich mit der geeigneten Methode problemlos lösen. Entweder das Harz vorsichtig mit dem Fingernagel abreiben  oder auf den Eiswürfel-Trick zurückgreifen. Einen größeren Eiswürfel oder Kühlakku von Innen auf die verharzte Stelle halten. Einige Augenblicke warten und schon ist das Harz hart und brüchig geworden. Im Anschluss sollte es deutlich leichter von der Zelthaut zu entfernen sein.

Nach allen Reinigungsarbeiten das Zelt für einige Zeit an einem trockenen Ort stehen lassen und anschließend fachgerecht verpacken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>